Zum Inhalt gehen

RESTART Plakatwettbewerb: Entdecken Sie unsere Top 10 und Top 30

Heute geben wir die Auswahl unserer Fachjury bekannt! Entdecken Sie ihre 10 Lieblingsplakate unter den 1935 Kunstwerken, die wir erhalten haben 🔥. Den Vorsitz der Jury hatten Malika Favre, Grafikerin und Designerin des Festivalplakats 2017, Stefano Stoll, Direktor des Festival Images Vevey und Alexis Georgacopoulos, Direktor der Lausanner ECAL/École Cantonale d’Art.

Diese 10 Plakate der engeren Wahl werden im Format 50×70 cm gedruckt und im gesamten Festivalnetzwerk in einer limitierten Auflage von 100 Stück verkauft. Für jedes verkaufte Plakat erhält der Künstler eine Provision von 20 % des Verkaufspreises.

Machen Sie sich bereit, für Ihre Lieblingskreation auf unserem Instagram-Profil bis zum 27. April um 17 Uhr (MEZ) abzustimmen 👉 1 Like = 1 Stimme. Das Poster mit den meisten Likes gewinnt den Publikumspreis (CHF 3000).

Bleiben Sie dran für den 1., 2., 3. Preis und den Vaudoise-Preis am 29. April!

ANNA LUKYANOVA (PL)

„Jazz again and again“

Anna Lukyanova poster

ARIADNA SYS (RU)

Pretty girls grow a jazz garden

Ariadna Sys Poster

EVA TEMPONERA (GR)

„A piano key as a restart button indicating the necessity and almost emergency of a new starting point. A notice revealing the end of anticipation and the chance for a new beginning in other terms and arrangements.“

Eva Temponera poster

FEDERICO TRAMONTE (IT)

„During these suspended times we’re all craving for the first chord to break the silence.“

JAMY HERRMANN (CH)

„Entre silhouette et lumière, instrument et reconstruction, une lueur d’espoir demeure. On pressent que quelque chose renaît et rythme peu à peu l’instant. La scène s’illumine à nouveau en repartant de plus belle. La fin d’un calme qui laisse place à une magnifique tempête, à l’instar de la vie qui reprend. C’est de ce moment en suspens que se base ma proposition.“

Jamy Herrmann poster

JOCELINE STREBEL (CH)

„RestART ohne Kunst und Kultur wird’s still. Keine Konzerte, keine Theatervorstellungen, keine Kinobesuche und auch die Museen waren geschlossen. Mit diesem Plakat wollte ich das erwachen der Kunst in den Vordergrund stellen. Die „Einschränkungen“ haben das Leben langweilig und starr werden lassen. Die Wiederholung des Wortes „Restrictions“ in schwarzen Buchstaben erzeugt eine Schwere. Die Repetition des gleichen Wortes visualisiert die Eintönigkeit. Durchbrochen wird diese schwarze Wand durch die Kunst. Farbig, frech und locker poppt das Wort „Art“ auf und so wird aus „Restrictions“ „Restart“ und aus „Restart“ restart Art.“

Joceline Strebel poster

JOURI TOREEV (BY)

„The energy of jazz has accumulated in the plane of the poster sheet. Music wants to break out. She is ready to reboot.“

Jouri Toreev

NICOLAS PELLERIN (FR)

„L’expression corporelle est la preuve que la musique est là. Elle saura aussi redémarrer, peut-être maladroitement, peut-être gracieusement, en même temps que la musique.“

Nicolas Pellerin

VALERIA PERNICE (IT)

„Restart. Restarting is never beginning from scratch, but moving forward from where we left off. Renewing is progressing while remembering anything we have had to face as people and as a community. From this idea, the poster was born: from an erasure that makes the future more alive.“

Valeria Pernice poster

XIAOFENG CHEN (CN)

„The idea of poster was came from tradional Chinese Martial-Arts. I have drawing some movements from Chinese traditional Shaolin Martial-Arts routines about Sword attack technique, then I used quitar to instead the Sword. This is amazing Chinese traditional Martial-Arts, and used it to expression the funny music!“

Xiaofeng Chen poster

TOP 30

Und jetzt entdecken Sie die 20 anderen Plakate, die während des Festivals 2021 ausgestellt werden! Diese Top 30 wurde intern vom Montreux Jazz Festival und der Vaudoise Versicherungen juriert.