Skip to content

«Zeichne mir ein Jazz Festival»

Pierre Keller, seit 1982 Initiator der „Carte Blanche”-Poster des Festivals, seit 1995 sehr aktives und hoch geschätztes Mitglied des Stiftungsrates, hat das Image des Montreux Jazz Festival nicht nur revolutioniert, er hat es zu einem Kunstwerk gemacht.

„Beeindruckend, lustig oder verstörend“: So schätzte der Künstler seine Poster. 1982 bittet er Jean Tinguely, für ihn ein Jazzfestival zu zeichnen. Im gleichen Jahr wird das wiedererkennbare Logo entworfen. 1983 lädt er einen jungen amerikanischen Künstler nach Montreux ein, Keith Haring, der damals wenig bekannt ist. Er bittet ihn, die Mauern, Autos und T-Shirts der Stadt mit seinen hügeligen Figuren zu überfluten. Es folgen mehrere Meisterwerke: Niki de Saint Phalle, Andy Warhol, Max Bill…

“I d„Ich weiss nichts über Musik, du weisst nichts über Kunst“, sagte er zu seinem grossen Freund Claude Nobs. Der Stiftungsrat und das gesamte Team des Montreux Jazz Festival würdigen ihn heute mit der Erinnerung an die von ihm geschaffenen Werke.

Auf Wiedersehen, Pierre, und danke!

Plakate