Zum Inhalt gehen

Das MJF lanciert seine erste NFT-Kollektion!

Das Montreux Jazz Festival präsentiert seine erste NFT-Kollektion (non-fungible tokens) in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Plattform OneOf, unterstützt von Quincy Jones. Fünf Kunstwerke des französischen Künstlers Greg Guillemin werden am 21. April in den Verkauf gehen. Jedes dieser animierten Designs steht für einen Künstler der 56. Ausgabe des Festivals. Darüber hinaus wird ein von Camille Walala gestaltetes NFT-Plakat für das Jahr 2022 für jedermann kostenlos erhältlich sein.

nft

Für seine erste Erfahrung in der Welt des NFT hat sich das Montreux Jazz Festival für die bildende Kunst entschieden und profitiert dabei von einer langen Tradition in diesem Bereich mit seinen legendären Plakaten, die von Keith Haring, Niki de Saint Phalle, Jean Tinguely und David Bowie geschaffen wurden.

Im Laufe des Jahres werden mehrere Kollektionen vorgestellt. Die erste wird am 21. April um 21.00 Uhr verfügbar sein. 

Mehr über NFTs 👉 hier

5 WERKE VON GREG GUILLEMIN

Fünf animierte Werke von Greg Guillemin repräsentieren jeweils einen Künstler aus dem Programm der 56. Ausgabe. Das Pop-Universum des französischen Künstlers wurde bereits vom Montreux Jazz Festival anlässlich seines 50-jährigen Bestehens im Jahr 2016 vorgestellt.

  • 500 Exemplare, je $20
  • Im Verkauf: 21. April um 21 Uhr MEZ
  • Bezahlung mit Kryptowährung oder Kreditkarte möglich

Kaufen (am Donnerstag)

SAMMELBARES NFT DES JAHRES 2022 POSTER

Ein sammelbares NFT of the 2022 Festival-Poster von Camille Walala wird für alle kostenlos erhältlich sein.

  • Kostenlos für alle, die auf OneOf registriert sind
  • Verfügbar ab 21. April um 21 Uhr MEZ
  • Für eine begrenzte Zeit bis zum 16. Juli erhältlich

Erhalten (am Donnerstag)

WARUM FÜHRT DAS FESTIVAL DIE NFT COLLECTIONS EIN?

Innovation, insbesondere im Bereich der audiovisuellen Technologien, war schon immer Teil der DNA des Montreux Jazz Festivals. Das NFT ist mehr als nur ein technologischer Fortschritt. Es stellt für das Festival eine neue Möglichkeit dar, Künstler und Musiker zu unterstützen und mit ihnen zusammenzuarbeiten, indem es ihnen mehr Kontrolle über ihre Arbeit und deren Vermarktung bietet.

Langfristig eröffnet die NFT-Technologie dem Festival zahlreiche Möglichkeiten, wie z. B. die Möglichkeit, seine umfangreiche Sammlung historischer Plakate und audiovisueller Archive durch die Zusammenarbeit mit Künstlern und Rechteinhabern zu erweitern. Das Festival möchte auch den Einsatz von NFT als Unterstützungs- und Finanzierungsinstrument für junge Musiker prüfen. Schließlich könnten die NFT mit Erlebnisangeboten für das Publikum kombiniert werden, wie z. B. exklusive Vorteile während des Festivals oder lebenslange Abonnements.