Zum Inhalt gehen

S+C+A+R+R

Er mag der neue Schützling von Dan Levy sein (eine Hälfte von The Dø und kürzlich mit dem César für die beste Originalmusik für den Film J’ai perdu mon corps ausgezeichnet), aber S+C+A+R+R müssen zwei Meter groß sein. Wenn Sie also auf S+C+A+R+R treffen, ist das etwas Besonderes. Es kann ein wenig unangenehm sein. Er weiß nie, wie oder wo er sitzen soll, also bleibt er oft stehen. Und dann ist da noch seine Stimme. Auch imposant, aber überraschend luftig und betörend. Geschmeidigkeit in einem Felsen. Bei ihm ist alles so: subtiler Kontrast. Bestimmt über seine künstlerischen Ideen, weiß er, was er will, man spürt, dass er mit seiner Haut spielt, wenn er sich verrät. In all seinen Liedern spürt man, dass er gelitten hat oder hat leiden lassen, oder sogar, dass er im Moment leidet, aber er versucht nicht, Tränen zu zeichnen, alles kommt auf eine klare, ehrliche Weise heraus.  Und mit einer Form, die manchmal brutal, nervös, aber immer elegant ist.

Samstag – 17 Juli
Bühne
Scène du Lac
Kategorie
Sitzen
Preis
CHF 70.–
21:30

S+C+A+R+R

KID FRANCESCOLI