Zum Inhalt gehen

Emilie Zoé

Emilie Zoés robustes Gitarrenspiel und ihre melodische Kunstfertigkeit fallen sofort auf. Die Stimme ist sowohl zart als auch rau. Mal sanft, mal kühn, wurde sie schon mit der von PJ Harvey oder Cat Power verglichen. Obwohl Emilie Zoé französische Muttersprachlerin ist, erlaubt ihr das Schreiben in englischer Sprache, das Undefinierbare zu erfassen und emotionale Antworten auf die eindringlichen rationalen Fragen des täglichen Lebens zu geben. Emilie Zoés nächstes Album, Hello Future Me, geschrieben und aufgenommen in den Jahren 2020-2021, erforscht weiter das tief verwurzelte und minutiös ausgearbeitete Universum von Melodien und Klängen, das mit The Very Start entstanden ist. Das in Zusammenarbeit mit Louis Jucker selbst produzierte Album dreht sich um das langjährige Herzstück des Projekts, Emilie Zoés Partnerschaft mit dem Schlagzeuger Nicolas Pittet, verziert mit sorgfältigen Arrangements, die die Tiefe der Songs verstärken und an die charakteristische Dynamik ihrer Live-Performance erinnern.

Samstag – 02 Juli
Bühne
Auditorium Stravinski
Kategorie
Stehen & Sitzen
Preis
CHF 125.–
20:30

ÉMILIE ZOÉ

NICK CAVE & THE BAD SEEDS