Zum Inhalt gehen

Roberto Fonseca

Der kubanische Multiinstrumentalist ist zurück beim Montreux Jazz Festival, 15 Jahre nachdem er Ibrahim Ferrer und den Buena Vista Social Club im Auditorium Stravinski begleitet hat. 1975 in Havanna, Kuba, in eine musikalische Familie hineingeboren, erlernte der junge Roberto zunächst das Schlagzeugspiel, bevor er im Alter von 8 Jahren mit dem Klavierspiel begann (sein Interesse am Schlagzeug sollte sich später auf das Klavier übertragen). Er begann mit 14 Jahren zu komponieren, inspiriert von afro-kubanischer Musik und dem Jazz von Herbie Hancock und Keith Jarrett. Im Jahr 2001 schloss er sich dem Orchester von Ibrahim Ferrer für eine Welttournee mit mehr als 400 Terminen rund um den Globus an. Fonseca hat sich seinen Ruf als kreative Brücke zwischen traditioneller kubanischer Musik und dem Sound einer neuen Ära mit mehreren großartigen Soloalben und der Zusammenarbeit mit mehreren Mitgliedern des Buena Vista Social Club sowie Gilles Peterson, Mayra Andrade, Raul Midón und Fatoumata Diawara erworben.

Dienstag – 06 Juli
Bühne
Petit Théâtre
Kategorie
Sitzen
Preis
CHF 85.–
20:30

KALI TRIO

ROBERTO FONSECA Solo