Zum Inhalt gehen

Isfar Sarabski

Der in seiner Heimat Aserbaidschan ebenso wie von Quincy Jones gefeierte Pianist Isfar Sarabski ist überall eine Sensation, sowohl für seine Virtuosität als auch für seine ständige Suche nach neuen musikalischen Erfahrungen. Im Jahr 2009, im Alter von 19 Jahren, gewann er den Klavierwettbewerb des Montreux Jazz Festivals mit seiner brillanten Interpretation der Kompositionen von Bill Evans. Der junge Mann in den Dreißigern ist ein großer Gefühlsmensch und arbeitet gerne mit der elektronischen Szene seines Landes zusammen, aber es ist der Jazz, dem er nun seinen Arbeitsplaneten widmet. Für dieses Album hat sich Isfar Sarabski mit dem Bassisten Alan Hampton und dem Schlagzeuger Mark Guliana umgeben. Ein Trio, das die Kompositionen des Pianisten und seine Lyrik sublimiert, immer unter rhythmischer Spannung. Ihr ekstatischer Jazz und kosmischer Swing verschmelzen mit traditioneller und klassischer Musik, wenn die drei Musiker von der Târ (persische Laute) von Shahriyar Imanov oder den Streichern des Baku Strings Quartet begleitet werden.

Samstag – 10 Juli
Bühne
Workshops
Kategorie
Sitzen
16:00

EASTERN JAZZ by ISFAR SARABSKI

Sonntag – 11 Juli
Bühne
Petit Théâtre
Kategorie
Sitzen
Preis
CHF 75.–

MONTREUX JAZZ ARTISTS FOUNDATION NIGHT

20:30

IMELDA GABS

ISFAR SARABSKI