Zum Inhalt gehen

Altın Gün

Der unwiderstehlich sonnige Groove von Altın Gün verwischt die Grenzen zwischen Vergangenheit und Gegenwart, Orient und Okzident. Die Bandgeschichte (ihr Name ist Türkisch für «goldener Tag») begann, als der Bassist Jasper Verhulst aus den Niederlanden den türkischen Rock der 70er entdeckte, etwa Künstler wie Selda Bağcan. Er setzte sich in den Kopf, diese Strömung zu neuen Horizonten zu führen, begleitet von den Stimmen von Merve Dasdemir und Erdinç Ecevit Yıldız, der zudem die Saz spielt, eine Art Laute. 2020 war ihr Album Gece für einen Grammy Award nominiert. Auf dessen genialem Nachfolger Yol, der dieses Jahr erschienen ist, setzen sie diese musikalischen Erkundungen zwischen hypnotischem Folk und exaltiertem Rock fort und versuchen sich sogar an Synthpop-Klängen.

Mittwoch – 14 Juli
Bühne
Scène du Lac
Kategorie
Sitzen
Preis
CHF 80.–
21:00

YET NO YOKAI

ALTIN GÜN