Zum Inhalt gehen

Alan Parsons Live Project

Alan Parsons feiert dieses Jahr den 40. Jahrestag des legendären Prog-Rock-Albums Eye in the Sky. Lange bevor er mit seinem Freund Eric Woolfson die Gruppe The Alan Parsons Project gründete, machte sich der Brite hinter den Kulissen des legendären Abbey Road Studios einen Namen. Dort war er schon in jungen Jahren an der Entstehung von musikalischen Meilensteinen des XX. Jahrhunderts beteiligt. Jahrhunderts beteiligt. 1969 erhielt er seine ersten Lorbeeren für das Album Abbey Road der Beatles, dann für Let it Be. Vier Jahre später wurde er für seine bahnbrechende Arbeit an Pink Floyds The Dark Side of the Moon für einen Grammy Award nominiert. 1976 veröffentlichte The Alan Parsons Project sein erstes Album Tales of Mystery and Imagination, inspiriert von der Poesie Edgar Allan Poes. Dies war der Beginn eines wunderbaren musikalischen Abenteuers zwischen Klangexperimenten, Konzeptalben und Pop-Rock-Melodien. Diesen Sommer wird Alan Parsons zum ersten Mal beim Montreux Jazz Festival auftreten.

  • Schweizer Exklusivität
Montag – 11 Juli
Bühne
Auditorium Stravinski
Kategorie
Stehen & Sitzen
Preis
CHF 85.–
20:30

JOHN MCLAUGHLIN AND THE 4TH DIMENSION WITH SPECIAL GUEST JANY MCPHERSON

ALAN PARSONS LIVE PROJECT